.. female-explosion.de.tc
myblog.de

Buchreviews


Titel: Der Patient
Autor: John Katzenbach
Verlag: Knaur.
Preiß: 8,95 Euro
Inhalt:
Am Abend seines 53 Geburtstages verwandelt sich das Leben des New Yorker Psychaters Dr. Frederick Starks in einen Albtraum. Im Wartezimmer seiner Praxis liegt ein Brief mit der Überschrift: Willkommen am ersten Tag ihres Todes! - unterzeichnet von einem "Rumpelstilzchen". Starks hält das zunächst für einen üblen Scherz. doch er wird auf grausame Weise eines Besseren belehrt. Der Unbekannte zwingt ihn zu einem teuflischen Spiel: 15 Tage lässt er seinem Opfer, um herauszufinden, wer Rumpelstilzchen in Wahrheit ist. Sonst wird er Stark's Familie umbringen, einen nach dem anderen - es sei denn, der Psychater gibt auf und opfert sein eigenes Leben. Ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt ...

Bewertung: 5/5
Der Patient ist schon seit langem mein Lieblingsbuch. Es ist einfach super geschrieben und durchgängig spannend. Ich konnte es garnicht aus der Hand legen und hatte es innerhalb weniger Tage durchgelesen. Es hat 669 Seiten und besteht aus 2 Teilen, "Der unwillkommene Brief" und "Der Mann den es nie gab". Allein als ich den Klappentext gelesen habe musste ich es lesen und es wird wirklich nicht zu viel versprochen. Es gibt eine spannende Wendung im Buch und es kommen ziemlich schnell immer mehr spannende Informationen ans Licht. Langweilige Stellen gibt es nur sehr wenige, fast garkeine! Und das Buch startet ziemlich schnell mit der Haupthandlung also muss man sich nicht erst 100 langweilige Seiten reinwürgen bis es interessant wird. Es ist einfach fantastisch und ein muss für alle Thriller-Fans, ich kann es wirklich nur empfehlen.

Titel: Die 10 besten Tage meines Lebens
Autor: Adena Halpern
Verlag: Heyne.
Preiß: 7,95 Euro
Inhalt:
Noch keine dreißig Jahre alt, wird Alex mit ihrem Pocket Beagle in L.A. überfahren. Überraschend findet sie sich im Siebten Himmel wieder. Dort gehören begehbare Schuhschränke genauso zum Alltag wie das bewegende Wiedersehen mit ihren verstorbenen Großeltern. Doch Schutzengel Deborah funkt dazwischen. Mit einem Aufsatz über die zehn besten Tage ihres Lebens muss Alex erst beweisen, dass sie den Siebten Himmel verdient hat und ihr Leben nicht nur mit der sinnlosen Jagd nach dem neuesten Designerfummel zugebracht hat. Aber trifft nicht genau das zu?

Bewertung: 3/5
Dieses Bcuh ist auf jeden Fall nur was für Frauen, oke glaube nicht dass sich ein Typ son Buch schnappt. Der Anfang ist meiner Meinung nach am Besten. Es wird beschrieben wie schön das Leben im siebten Himmel ist. Soviel naschen wie man will, der Traumann, keine Cellulite, keine Pickel, Traumgewicht &&&, was will Frau mehr? Es ist sehr humorvoll geschrieben und ich musste öffetr lachen. Aber sobald Alex beginnt ihren Aufsatz zu schreiben wird es etwas langweiliger. Es gibt interessante Tage, aber auch Tage durch die ich mich regelrecht duchquälen musste weil sie echt langweilig waren, das Ende gefällt mir aber trotzdem sehr gut. Ich würde schon sagen dass es sich lohnt das Buch zu kaufen aber nur wenn man auf Spannung verzichten kann.

Titel: Moppelich
Autor: Susanne Fröhlich
Verlag: Fischer.
Preiß: 8,95 Euro
Inhalt:
Diät zu halten ist kein Spass. Dicksein auch nicht. Der tägliche Kampf mit den Pfunden ist nichts für Feiglinge. Süßigkeiten, Big-Mac und Co sind mächtige Gegner. Wie man sie (wenigstens zeitweise) besiegt, warum dünne Zicken fast schlimmer sind als eine Woche ohne Kohlenhydrate, von Hungeranfällen, Strategien, Tricks der Promis, Sportversuchen, kleinen Niederlagen und großen Erfolgen berichtet Susanne Fröhlich aus Erfahrung am eigenen Leib. Wie gewohnt schonungslos - vor allem mit sich. Trost, Hoffnung und schlankere Perspektiven für alle, die täglich aufs Neue mit ihrem "Moppel-Ich" in den Ring steigen.

Bewertung: 5/5
Erstmal muss ich klarstellen dass ich das Buch nicht gelesen habe um abzunhemen, ich glaube auch dass es kein Buch gibt das einem dabei wirklich helfen kann. Aber ich denke Moppelich hilft einem anders über das Thema abnehmen nachzudenken. Susanne Fröhlich schreibt mit so viel Humor dass man echt nur über jeden kläglich gescheiterten Diät-Versuch lachen kann. Mir wurde das Buch von einer Freundin empfohlen und ich bin froh dass ich es mir gekauft habe. Ich habe es relativ schnell durchgelesen, wenn man erstmal anfängt dann liest man einfach immer weiter weil es so interessant ist was sie zu sagen hat. Moppelich ist eine Art "Erfahrungsberciht", Susanne Fröhlich erzählt was sie alles probiert hat um abzunehmen, lästert über dünne Zicken und zeigt dass es nicht schlimm ist ab und zu mal zu Sündigen.

Titel: Wüstenblume
Autor: Waris Dirie
Verlag: Knaur.
Preiß: 8,95 Euro
Inhalt:
Vom Nomadenleben in der somalischen Wüste auf die teuersten Designer-Laufstege der Welt ein Traum. Und ein Alptraum zugleich. Denn Waris Dirie wurde im Alter von fünf Jahren Opfer eines grausamen Rituals: Sie wurde beschnitten.Mit 18 wird Waris Dirie als Model entdeckt. Sie posiert für Levi's, Revlon und l'Oreal, läuft auf Modenschauen in Paris, Mailand und London. Lange kann sie mit niemandem darüber sprechen, was ihr in jungen Jahren geschehen war. In ihrem aufsehenerregenden Buch Wüstenblume bricht sie erstmals ihr jahrelanges Schweigen und erzählt ihre Geschichte.

Bewertung: 5/5
Dieses Buch ist einfach toll. Es ist zwar auch sehr traurig und schildert auf dramatische Weise was alles so in den 3te Welt Ländern passiert aber es zeigt eben auch wie viel Glück ein Mensch haben kann. Besonders wenn Waris Dirie beschreibt wie sie beschnitten wird läuft es einem eiskalt den Rücken runter. Das ist wirklich sehr brutal und die hygienischen Bedingungen sind eine Katastrophe. Aber der Weg zum Modelbuisness ist echt ein Traum und es lohnt sich wirklich das Buch zu lesen. Die weiteren Teile habe ich übrigens auch gelesen und kann sie nur weiter empfehlen. Natürlich ist das Buch nichts für Menschen mit schwachen Nerven denn was dort beschrieben wird ist wirklich passiert und passiert immernoch jede Sekunde iwo in der Welt. Aber wie gesagt es lohnt sich auf jeden Fall.

Titel: Vergiss mein nicht
Autor: Karin Slaughter
Verlag: rororo.
Preiß: 9,90 Euro
Inhalt:
Es ist ein heißer Samstagabend in Heartsdale, Georgia. Auf dem Parkplatz der Rollschuhbahn droht die dreizehnjährige Jenny den drei Jahre älteren Herzensbrecher Mark zu erschießen. Behutsam versucht Polizeichef Tolliver die Situation zu entschärfen. Zunächst sieht es nach einem Liebesdrama unter Teenagern aus, doch dann kommt es zum Showdown: Tolliver muss Jennys Leben opfern, um Marks Hinrichtung zu verhindern. Er ist entsetzt und fassungslos. Und das ist auch seine Exfrau Sara Linton, die Ärztin, die Jenny nur als liebes, intelligentes, dickliches Kind kannte. In ihrer Eigenschaft als Pahtologin muss Sara Jenny obduzieren - und macht eine Entdeckung, die schockierender ist als alles, was sie bis dahin gesehen hat ... Tolliver und Sara beginnen zu ermitteln und finden eine Spur, die ihnen das Blut in den Adern stocken lässt!

Bewertung: 4/5
Okay also dieses Buch ist wirklich nichts für schwache Nerven, ich selbst wusste nicht was dieses schreckliche Geheimniss von dem im Klappentext die Rede ist, ist. Ich kann es ja mal kurz erwähnen denn das wird sowieso im ersten Kapitel gesagt. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich es vllt nicht gekauft deshalb denke ich mal es ist wichtig das mal zu sagen. Also die Pathologin sieht eben dass die Scheide von dem Mädel zugenäht wurde mit ganz normalen Garn und dass sich da eben alles gestaut hat und so, bäh ich finde es zeimlich eckelhatft. Wie gesagt etwas seltsam das Buch aber dennoch sehr gut geschrieben und spannend. Es geht aber um Kindesmisshandlung und sowas also weiß nicht wer sich für sowas interessiert. Im Klappentext wird eben sehr wenig über die eigentliche Handlung gesagt. Es gibt aber auch einige langweilige Stellen und deshalb gibt es eben einen Stern abzug. Für Thriller-Fans würde ich es aber schon empfehlen.

Titel: In meinem Himmel
Autor: Alice Sebold
Verlag: Goldmann.
Preiß: 8,95 Euro
Inhalt:
Susie Salmon führt das ganz normale Leben eines Teenagers in einer amerikanischen Kleinstadt - bis zu jenem Tag im Dezember, als sie von einem Vergewaltiger getötet wird. Aber Susies Existenz ist damit nicht ausgelöscht. Von ihrem Himmel aus verfolgt sie das Leben auf der Erde, beobachtet ihre Freunde und Familie, die mühevoll nach Wegen suchen, um den Verlust zu verarbeiten. Und erst, als die fragile Balance menschlicher Existenz wiederhergestellt ist, kann auch Susie ihren Seelenfrieden finden...

Bewertung: 4/5
Das Buch ist ganz schön traurig. Vor allem der Anfang macht einem Angst weil da die Vergewaltigung ziemlich gut geschildert wird und man sich das vorstellten kann. Aber danach ist es so toll geschrieben. Susie Salmon schaut von ihrem Himmel her auf ihre Eltern und das Leben ihrer Freunde und Verwandten herab und man kann all ihre Gefühle und so nachvollziehen. Viele Stellen sind ganz schön traurig aber ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen weil es echt eine tolle Geschichte ist. Es gibt aber auch oft mals einige langweilige Stellen in denen es viel um Ermittlungen und Polizeiarbeiten geht, das mochte ich net so sehr die interessanten Seiten überwiegen aber natürlich.

Titel: Das Parfüm
Autor: Patrick Süskind
Verlag: Diogenes.
Preiß: 9,90 Euro
Inhalt:
Ein rares Meisterwerk zeitgenössischer Prosa, eine dicht gesponnene, psychologisch raffiniert umgesetzte Erzählung, die an die frühen Stücke von Patricia Highsmith erinnert, in ihrer Kunstfertigkeit aber an die Novellistik großer europäischer Erzähltradition anknüpft.

Bewertung: 5/5
Ja der Klappentext ist ja hier bei dem Buch nicht so prall, aber die meißten kennen es bestimmt. Es geht eben um einen Jungen der von geburt an im Heim aufwächst und besonders gut riechen kann. Er nimmt Gerüche ganz anders war, für ihn sind das das einzig wahre im Leben. Naja und dann fängt er eben an Menschen die besonders für ihn riechen zu töten und aus ihren Gerüchen Parfüm zu machen. Ich kann das jetzt iwie schlecht erklähren, man sollte den film mal gesehen haben der ist recht gut. Aber das Buch ist 100 mal besser. Die Details kann man sich alle so gut vorstellen und man kann sich richtig in John Baptist Grenui oder wie der Typ heißt hineinversetzten. Also wer den Film gesehen hat sollte unbedingt auch mal das Buch lesen es ist echt toll. Manchmal ist es zwar ein bisschen schwer geschrieben oder ein wenig langweilig aber ich habe es trotzdem richtig schnell durchgelesen. Alles in allem ein echtes Muss.

Titel: Hannahs Geschenk
Autor: Maria Housden
Verlag: Ullstein.
Preiß: 7,95 Euro
Inhalt:
Maria Housden hat ein ergreifendes Buch von tief empfundener Weisheit geschrieben. Sie schildert auf unvergessliche Weise, wie ihre kleine Tochter Hannah an Krebs erkrankte und ein Jahr später starb. Aus den Erinnerungen und Erfahrungen einer leidgeprüften Mutter wurde ein inspirierendes Buch über die Kunst des Lebens und Liebens. Den Mut und die Kraft, die ihre Tochter ihr als Geschenk hinterlassen hat, gibt Housden als Botschaft weiter.

Bewertung: 5/5
Noch eine wahre Geschichte. Von einer Mutter über ihre Tochter und den Kmapf gegen den Krebs. Bei dem Buch muss man echt weinen. Hannah war glaube ich was besonderes, wenn man liest wie sie mit ihrer Mutter redet und davon spricht dass sie weiß dass sie bald sterben wird (ein Kind von 3 Jahren) dann ist das glaueb ich echt selten. Es ist wirklich so ein tolles Buch und am Ende sehr traurig das Hanna stirbt. Das Buch ließt sich sehr schnell und gut weil Maria Houdsen trotz der Tatsache dass dies ihr erstes Buch ist sehr gut. Aber hier würde ich auch sagen dass es nicht geeigent ist für Menschen die solche Schicksale sehr treffen. Es lohnt sich auf jeden Fall es zu lesen, danach schätzt man sein Leben iwie mehr, war bei mir zumindest so.



BACK.